KUNST GEHT FREMD | PRE-EARLY FRINGE


Fr. 17.12.2021 | tba PRE-EARLY FRINGE /
Theaterhaus P1

Siemensstrasse 11 – 70469 Stuttgart
EINTRITT tba

Mit pre-early fringe entwickelt sh|ft ein Aufführungskonzept, das die in der Pandemie massenhafte Verbreitung des Formats Livestream thematisiert und einer kritischen Reflexion unterzieht. Hybride Veranstaltungen wurden in den vergangenen zwei Jahren Formate genannt, in denen sowohl die Rezeption als Publikum vor Ort als auch online durch Livestreams möglich war. sh|ft entwirft ein hybrides Format, das Live-Performance, Videoproduktion und -übertragung an einem Ort simultan erlebbar macht. Zu Gast bei Musik der Jahrhunderte im Theaterhaus Stuttgart werden am 17.12.2021 Neuinterpretationen von Werken verschiedener Komponist*innen der Neuen Musik aufgeführt. Rekontextualisierungen, die nach Übersetzung von kompositorischen Kernideen in Videoformate suchen, und einen Blick zwischen Produktions- und Rezeptionsebenen ermöglichen.
Unter anderem anhand von: John Cage – Radio Music, György Ligeti – Poème Symphonique, Gerhard Stäbler – hyacinth und Amund Sveens Deconstructing Ikea.

MIT 

Hannes Brugger [Schlagzeug/Performance], Tom Goemare [Schlagzeug/Performance], Lucas Gerin [Schlagzeug/Performance] und Johannes Werner [Schlagzeug/Performance]

GEFÖRDERT DURCH Stadt Stuttgart, S.K.A.M. e. V.

More Projects